top of page

AKTUELLES

Tag-der-Druckkunst_Kreis_RGB.jpg

TAG DER DRUCKKUNST
15. März 2024   
10–17 Uhr


„Auf Erden herrscht Winter...“ Brockhage und Pasternak

Wir sind wieder dabei und präsentieren von 10 bis 17 Uhr den Holzdruck "Auf Erden herrscht Winter..." von Hans Brockhage. Der Druck, inspiriert von Boris Pasternaks Gedicht "Winternacht", wurde im Jahr 2002 in einer limitierten Auflage von 100 Stück produziert und ist heute nur noch in Auktionen erhältlich.

 

Pasternak ist Nobelpreisträger von 1958 und wurde wegen "Dr. Schiwago" aus dem UdSSR-Schriftstellerverband ausgeschlossen und politisch verfolgt, bis im Jahr 1987 seine Rehabilitierung erfolgte.

 

Wir öffnen unsere Türen zum "Tag der Druckkunst"! Mit dabei sind
die Künstler:innen Anna Franziska Schwarzbach, Sebastian Paul,
Rose-Marie Güttler, Philipp König und Moritz Richard Schmidt.

 

Zusätzlich präsentieren wir grafische Werke aus der letzten HERBSTSCHAFSWOCHE. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier

Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

VERGANGENES

image001.png

MENSCH ICH SCHAF
HERBSTSCHAFSWOCHE
 

Die Herbstwoche ist ein jährlich wiederkehrendes Arbeitssymposium, zu dem geladene Künstler:innen Werke und Beiträge zu einem vorgegeben Thema schaffen und vorstellen. Begleitende Veranstaltungen öffnen die Türen für Kunst- und Kulturinteressierte, eine öffentliche WERKSCHAU bildet den feierlichen Abschluss.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier
 

f70b1d5c-ca10-4992-80e0-84f846ce00fb.jpg

Anna Franziska Schwarzbach im Gespräch mit 

Andreas Höll / MDR KULTUR Spezial

© Foto: Rose-Marie Güttler

MDR KULTUR Spezial zu Besuch im ATELIER HANS BROCKHAGE
 

: Viel Holz! Design, Kunst und Spielzeug aus dem Erzgebirge

„Viel Holz! Design, Kunst und Spielzeug aus dem Erzgebirge“ – so heißt die Themenwoche bei MDR KULTUR. In einem Beitrag berichtet das MDR KULTUR Spezial unter der Redaktion von Andreas Höll, von der erzgebirgischen Bildhauer-Legende Hans Brockhage, der als Künstler, Designer und Hochschullehrer tiefe Spuren hinterlassen hat.

Quelle: MDR KULTUR Spezial

Redaktion: Andreas Höll

MDR KULTUR Spezial / Hans Brockhage
00:00 / 04:04
Logo_TdD_2023_CMYK_edited.jpg

Link -> Tag der Druckkunst

Link -> Pressemitteilung

TAG DER DRUCKKUNST
15. März 2023

Mühlrad-Drucke Hans Brockhage

Am TAG DER DRUCK KUNST am 15. März 2023 eröffnen die neuen Räume des ATELIER HANS BROCKHAGE, in einem der ältesten Bauerngüter in Bermsgrün, einem höher gelegenen Ortsteil von Schwarzenberg im Erzgebirge.

Beginnen möchten wir mit einer kleinen Ausstellung zu den „Mühlrad-Drucken“ von HANS BROCKHAGE, entstanden mit Fragmenten eines alten, hölzernen Mühlrades. Die Ausstellung wird interessierten Bürgerinnen und Bürgern präsentiert. Zugleich möchten wir einen annähernd gerechten, posthumen Druck eines Mühlrad-Fragmentes von HANS BROCKHAGE schaffen.

Von den „Mühlrad-Drucken“ gibt es ca. 10 unterschiedliche, handabgezogene Unikate. Es sind auf den ersten Blick einfache Handdrucke auf 350 Gramm schwerem Kupferdruckkarton von der Rolle. Auf den zweiten Blick sieht man, mit welch großer Kraft auf angefeuchtetem Karton sie durchgerieben wurden. Auf den dritten Blick erkennt man, daß sie unterschiedlich stark durchgerieben wurden und beim nochmaligen Überprüfen staunt man, daß sie in sieben unterschiedlichen Positionierungen auf einem Blatt durchgerieben wurden. Das ist Bildhauerei.

Es geht um das Begreifen dieser ausdrucksstarken und archaischen Technik. Diese Raum-Skizzen wollen wir erlebbar machen. Durch das Auffinden von sogenannten „Regie-Skizzen“ oder „Drehbüchern“ (das sind seine eigenhändigen Zeichnungen mit Anmerkungen für Galeristen und Kuratoren), wissen wir, wie er sich seine Drucke und Druckstöcke, gedruckt, gehängt, gespiegelt und gedreht vorgestellt hat. Die uns überlassenen Mühlrad-Druckstock-Fragmente bieten eine überaus große Möglichkeit des Spiels, welches HANS BROCKHAGE in seiner verbliebenen Lebenszeit nicht mehr ausloten konnte.  

Das ATELIER HANS BOCKHAGE bietet die Möglichkeit, ein simples Druckgeschehen wie den „Handdruck“ nachzuvollziehen.

bottom of page